Resümee

Ein riesiges Dankeschön an die Leipziger Kollegen: Herrn Schliephake, Herrn Schreiber und Herrn Brückner samt ihren HelferInnen!

Der 5.Sächsische Streichertag war hervorragend organisiert .

Ein großes Dankeschön auch an die Städtischen Bibliotheken, die uns den Lichtsaal für unser Abschlusskonzert zur Verfügung stellten!

Beinahe 100 Schüler aus den sächsischen Musikschulen haben miteinander musiziert und einige von ihnen haben erstmalig in einem Orchester gespielt.

Man kann im Orchester nicht zu zweit auf einem Stuhl sitzen? Sylke Hebenstreit aus Dresden brachte dem Orchester der Jüngsten „Tutti semplice“ nicht nur das Aufeinander-Hören bei.

Wieland Pörner trainierte die Kinder des mittleren Orchesters „Tutti con moto“. Es war schon für manchen eine Überraschung, dass er ohne seine Stimme gründlich zu beherrschen, im Orchester gar nicht richtig mithalten kann… Aber im Laufe des Tages -mit roten Ohren und glühenden Wangen- entstand eine konzertfähige Variante der ausgewählten Stücke.

Und alle Eltern, die manchmal kopfschüttelnd vor ihren pubertierenden Sprösslingen stehen, sahen mit Freude und Rührung, wie leidenschaftlich und konzentriert sich ihre Kinder im dritten Orchester „Tutti con passione“ unter Leitung von Tobias Engeli in die Interpretation eines Tangos von Astor Piazolla stürzten.

Manch einer besuchte den Streichertag zum zweiten oder gar dritten Mal.

Die vier Fortbildungs-Seminare für Streicherpädagogen wurden rege besucht.

Freuen wir uns gemeinsam auf den 6.Sächsischen Streichertag, der in drei Jahren stattfinden wird.


Das Team der Streicher-Fachberater in Sachsen

Ulrich Schliephake, Sven Schreiber aus Leipzig

Heidrun Schentke, Uta Schröder aus Dresden

Thomas Abe/Susanne Brandt, Wieland Pörner aus Zwickau